www.hennefer-modell.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Grundlagen

Einleitung Grundlagen

E-Mail Drucken PDF

Das Hennefer Medienkompetenz-Modell (HMkM) - abgekürzt: Hennefer Modell - hat seinen Ursprung im Jahr 2000, als die Schulen in Trägerschaft der Stadt Hennef (Sieg) sich auf Initiative von Herrn Karl-Heinz Assenmacher auf ein abgestimmtes Vorgehen im Hinblick auf den Einsatz neuer Medien im Unterricht verständigten. In der Folgezeit wurde die Ausstattung maßgeblich von den damaligen Förderprogrammen des Landes NRW ("e-nitiative.nrw") bestimmt.

2005 wurde der erste Medienentwicklungsplan (MEP) für die städtischen Schulen mit einer Laufzeit bis 2010 verabschiedet, der einen Rahmen für eine geordnete und standardisierte Ausweitung der schulischen Verwendung neuer Medien bot. 2010 erfolgte die Fortschreibung und damit die Bündelung der Medienkonzepte der Schulen, der technischen Konzepte des Schulträgers und dessen finanzieller Möglichkeiten sowie der aus staatlichen Richtlinien und Nutzungsszenarien der Schulen abgeleiteten Ausstattungsregeln in einem neuen MEP mit einem Planzungszeitraum bis 2016.

Unabhängig vom MEP und der ständigen Arbeit an den eigenen Medienkonzepten vereinbarten die Schulen selbst miteinander, die Arbeit mit neuen Medien schulträgerweit auch inhaltlich weitestgehend zu standardisieren. Erreichte Lernziele am Ende bestimmter Jahrgänge konnten somit zertifiziert werden. An Aktualisierungen sowie an einer entsprechenden Zertifizierung an der Schwelle zum Übergang zu Ausbildung und Studium wird zurzeit gearbeitet. In eigenen Arbeitsgruppen entwickeln die Schulen der Primarstufe und die Sekundarstufenschulen das HMkM auf diese Weise laufend weiter.

Dem gemeinschaftlichen Engagement der Lehrkräfte und des Schulträgers unter den Leitgedanken des HMkM ist es zu verdanken, dass die Arbeit mit neuen Medien an den städtischen Schulen seit Jahren erfolgreich praktiziert und darüber hinaus auch überregional beachtet wird.

Hennef (Sieg) ist eine Stadt mit rd. 46.000 Einwohnern und - gemessen am Anteil der Kinder und Jugendlichen hieran - die jüngste im Rhein-Sieg-Kreis. In städtischer Trägerschaft befinden sich 7 Grundschulen, 1 Förderschule (Schwerpunkt: Lernen) sowie an weiterführenden Schule 1 Hauptschule, 1 Realschule, 1 Gymnasium und 2 Gesamtschulen mit insgesamt ca. 6.100 Schülerinnen und Schülern. Die Haupt- sowie die Realschule nehmen seit Schuljahresbeginn 2013/2014 keine neuen Jahrgänge mehr auf, zum selben Zeitpunkt startete die zweite Gesamtschule. Hennef ist zudem Standort von weiteren Schulen (2 Berufskollegs, 1 Schule der Sekundarstufe I, 1 Grundschule und 2 Förderschulen) anderer Träger.

Im Menü erhalten Sie weitere Informationen zu den jeweiligen Themengebieten.

Viel Spaß und gute Einsichten in die Arbeit mit dem sowie am HMkM!

 


Zuletzt aktualisiert am Montag, 27. Januar 2014 um 08:52 Uhr