Bürgerstiftung Altenhilfe Stadt Hennef

Für die Verbesserung der Lebensqualität hilfsbedürftiger Senioren setzt sich die Bürgerstiftung Altenhilfe Stadt Hennef ein. Im Mittelpunkt steht dabei das Thema Demenz, eine Krankheit, mit der sich heutzutage viele Familien auseinander setzen müssen.

Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen erhalten zunächst bei der Bürgerstiftung Altenhilfe kompetente Beratung. Darüber hinaus bietet die Stiftung den pflegenden Angehörigen Entlastung und Unterstützung. Seit 2008 hat die Altenhilfe Hennef ein Team engagierter und ausgebildeter Helferinnen und Helfer aufgebaut, die die Demenzkranken zu Hause besuchen und sich mit ihnen beschäftigen. Die Helferinnen und Helfer werden zuvor durch einen Qualifizierungskurs auf dieses niederschwellige Angebot vorbereitet und geschult. So wird den Angehörigen ein Stück weit persönlicher Freiraum verschafft - wertvolle Zeit, die sie brauchen, um auch einmal eigenen Anliegen nachgehen zu können.

Mit dem zusätzlichen Angebot der zwei Mal in der Woche stattfindenden Gruppenbetreuung für demenzkranke Menschen bietet die Stiftung den Angehörigen weitere Entlastung. Die Einsätze der Helfer können über die Pflegekasse abgerechnet werden.

Das Projekt Besuchsdienst und Alltagsunterstützung richtet sich an hilfsbedürftige Senioren, denen die Kleinigkeiten des Alltags zur Last fallen. Hier übernehmen die Helfer Einkaufsdienste, Botengänge, füllen Formulare aus oder leisten einfach nur Gesellschaft. Von Vorteil ist hier die enge Verknüpfung mit dem Seniorenbüro und der Stadt Hennef. Kämpft der Betreute mehr und mehr mit dem Verlust der Selbständigkeit, kann hier weitere kompetente Beratung und Information eingeholt werden.

Alltagsunterstützung bietet ebenfalls das Projekt Taschengeldbörse. Jugendliche helfen Senioren bei kleineren Arbeit in Haus und Garten und erhalten im Gegenzug ein faires Taschengeld. Die Generationen miteinander in Kontakt zu bringen, ist ein weiterer wichtiger Aspekt dieses Projekts.

Seit fast 15 Jahren hat die Altenhilfe Hennef einen Seniorenbus, der für viele Senioren die einzige Möglichkeit darstellt, das Haus zu verlassen und am sozialen Leben noch teilhaben zu können. An fast allen Wochentagen ist der Bus regelmäßig in und um Hennef unterwegs.

Das Projekt "Senioren ans Netz" möchte der älteren Generation die neuen Medien schmackhaft machen. Es gibt verschiedene Angebote, in denen Senioren Smartphone und Tablet erklärt werden.

Last but not least ist die Bürgerstiftung Träger des Seniorenbüros Hennef. Hier bietet ein 30köpfiges ehrenamtlich tätiges Team verschiedene Angebote für Senioren wie Verzäll-Café, PC-Sprechstunde oder Literatur- und Spielenachmittage.

Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung erhalten Sie hier:
www.altenhilfe-hennef.de



Kontakt

Bürgerstiftung Altenhilfe Stadt Hennef,
Generationenhaus
Jutta Hartmann
Humperdinckstraße 24
53773 Hennef
Tel.: 02242/888-566

Seniorenbüro Hennef,

Generationenhaus
Humperdinckstr. 24
53773 Hennef
Tel.: 02242/888-567

Mo. – Fr. 10.00 – 12.00 Uhr

altenhilfe-hennef(at)gmx.de

www.seniorenbuero-hennef.de

Bitte achten Sie bei der Übertragung der E-Mail-Adresse auf die Änderung von [at] in @