Seniorenmagazin - Online-Magazin für Hennefer Senioren

Wozu, was ist das überhaupt und wer hat sich das ausgedacht?

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

vor mehr als zwei Jahren lud die Stadt Hennef, basierend auf Beschlüssen des Ausschusses für Generationen, Soziales und Integration und des Rates - Mitbürger und Organisationen, die sich um Seniorinnen und Senioren kümmern und sich für die Verbesserung der Bedingungen für ältere Mitbürger einsetzen wollten, zur Mitarbeit am Projekt "Älter werden in Hennef" ein. Verschiedene Arbeitsgruppen machten sich Gedanken über Verbesserungen zum Beispiel auf den Gebieten Soziales, Mobilität, Gesundheit, Wohnen und Kommunikation. Es wurden Probleme benannt und Vorschläge an die Stadt formuliert, die im Seniorenportali der Stadt Hennef im Internet nachzulesen und als Broschüre veröffentlicht sind.

Der Arbeitskreis "Kommunikation" beschäftigte sich unter anderem mit der Frage, wie man die Information der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger verbessern kann. Aber auch die Überlegung, wie man ihnen eine Möglichkeit schaffen kann, ihre eigenen Bedürfnisse und Interessen zu artikulieren und öffentlich zu machen, wurde als wichtiges Mittel benannt.

Zusammen mit zuständigen Mitarbeitern der Stadt führte die weitere Diskussion zu dem Ergebnis, dass ein Seniorenmagazin ins Leben gerufen werden sollte. Leider stellte sich bald heraus, dass eine gedruckte Version, die im Stadtgebiet verteilt werden müsste, im Augenblick nicht finanzierbar ist. Stattdessen sollte mit einem Magazin im Internet begonnen werden.

Dazu wurde eine Redaktion aus interessierten Bürgern gebildet, die in Zusammenarbeit mit städtischen Mitarbeitern Informationen zu verschiedensten Themen sammeln soll, die vor allem ältere Mitbürger interessieren könnten. Diese sollen dann in Artikel umgesetzt und im Seniorenmagazin veröffentlicht werden.

 Aber, wie bereits oben erwähnt, sollen natürlich gerade die Interessen und Bedürfnisse der Seniorinnen und Senioren in Hennef eine Plattform finden. Jeder, der Vorschläge hat, kann eigene Entwürfe für Artikel an die Redaktion einreichen oder auch Anregungen zu Themen übermitteln.

Wer sich darüber hinaus vielleicht noch stärker engagieren will, ist herzlich eingeladen, in der Redaktion mitzuarbeiten. Je mehr Schultern die Arbeit am Seniorenmagazin tragen, desto weniger belastet sie den Einzelnen. Die Redaktion freut sich auf neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Redaktion hat sich bereits an die Arbeit gemacht. Sie wird sich bemühen, Ihre Interessen zu treffen. Aber sie ist dabei auf Ihre Mithilfe angewiesen.

In diesem Sinne: Auf gute Zusammenarbeit!

KLST

Artikel des Seniorenmagazins


Barrierefreier Umbau und sichere Querung

(ms) „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, für eine sichere Querung der Kreisstraße 40 im Zusammenhang mit dem barrierefreien Umbau der Bushaltestelle zu sorgen“, sagte Bürgermeister Klaus Pipke bei der Präsentation der... [mehr]


Pantaleon-Schmitz-Platz

Der Pantaleon-Schmitz-Platz wurde im April 1991 nach dem ehemaligen Uckerather Bürgermeister und Gemeindedirektor benannt. Der zu diesem Zeitpunkt noch namenlose Platz zwischen Feuerwehrhaus und Westerwaldstraße trägt heute... [mehr]


Richtfest der Kapelle zur „Schmerzhaften Mutter“

(ms) Über die Fortschritte der Sanierung der Sövener Kapelle „Zur schmerzhaften Mutter“ überzeugte sich Bürgermeister Klaus Pipke während eines kleinen Richtfestes: „Ich freue mich, dass wir diese Kapelle, die bis heute im... [mehr]


Dorfgemeinschaft Rott feiert 60jähriges Jubiläum

„ Die Liebe zur Heimat, das Bewusstsein der Zusammengehörigkeit, die Bereitschaft, füreinander einzustehen, die Bewältigung anstehender Gemeinschaftsprobleme und nicht zuletzt die Pflege von Brauchtum ..“ veranlassten 1958... [mehr]


Quiz – Quiz – Quiz – Quiz – Quiz – Quiz

Liebe Leserinnen und Leser, das Hennefer Seniorenmagazin möchte Ihnen mit einem Quiz eine kleine Abwechslung präsentieren. In loser Reihenfolge berichten wir über interessante Sehenswürdigkeiten und Bauwerke in Hennef und... [mehr]


Quiz – Quiz – Quiz – Quiz – Quiz – Quiz

Liebe Leserinnen und Leser, das Hennefer Seniorenmagazin möchte Ihnen mit einem Quiz eine kleine Abwechslung präsentieren. In loser Reihenfolge berichten wir über interessante Sehenswürdigkeiten und Bauwerke in Hennef und... [mehr]


Johann Steimel-Platz

Johann Steimel, Schlossermeister, gründete 1878 die Johann Steimel Maschinenfabrik. Die Firma entstand auf einem Gelände zwischen der Frankfurter Straße und der Steinstraße. Zuerst stellte man landwirtschaftliche Maschinen und... [mehr]


Karl-Müller-Straße und andere

Karl Anton Müller, (1892 – 1978), war über 70 Jahre Küster, Organist und Chorleiter an der Kirche „Zur Schmerzhaften Mutter“ in Bödingen. Darüber hinaus dirigierte er mehrere Chöre und Gesangsvereine in benachbarten Orten wie... [mehr]


Schwerpunktthema: Finanzielle Sicherheit und Verbraucherschutz

„Ältere Menschen gelten als markentreu“ [mehr]


Hennef die Stadt der 100 Dörfer & Weiler

Auf diesen Beinamen seiner Stadt ist jeder Hennefer stolz. Schließlich hat nicht jede Stadt eine solche Vielzahl von Ortsteilen. Dazu ist jeder mehr als nur ein Ortsteil. Jedes Dorf ist anders, jedes Dorf hat seine eigene... [mehr]

News 1 bis 10 von 113
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>


Kontakt

Seniorenmagazin

Ansprechpartner Klaus Stöppler
k-stoeppler(at)t-online.de

 

Stabstelle Inklusion/Älterwerden der Stadt Hennef

Ansprechpartnerin Seniorenportal

Lena Piehlke

Tel. 0 22 42 / 888 560
Fax 0 22 42 / 888 7563
lena.piehlke(at)hennef.de

Generationenhaus
Humperdinckstr. 24-26, 53773 Hennef

Zimmer 1.18

Bitte achten Sie bei der Übertragung der E-Mail-Adresse auf die Änderung von [at] in @